REISEZITATE

Eine kleine Reise ist genug, um uns und die Welt zu erneuern.
Marcel Proust (1871-1922), französischer Schriftsteller

Einmal selbst sehen ist mehr wert, als hundert Neuigkeiten hören.
Japanisches Sprichwort

Wer reisen will, muss zunächst Liebe zu Land und Leuten mitbringen, zumindest keine Voreingenommenheit. Er muss guten Willen haben, das Gute zu finden anstatt es durch Vergleiche tot zu machen.
Theodor Fontane (1819-1898), deutscher Schriftsteller

Im Grunde genommen ist das Leben bloß eine günstige Gelegenheit, sich die Welt anzusehen.
Hans Reimann (1889-1969), humoristischer Schriftsteller, Dramatiker und Drehbuchautor

Steigst Du nicht auf die Berge, so siehst Du auch nicht in die Ferne.
Chinesisches Sprichwort

Wer reisen will,
Der schweig fein still,
Geh steten Schritt,
Nehm nicht viel mit,
Tret an am frühen Morgen,
Und lasse heim die Sorgen.
Johann Michael Moscherosch, Pseudonym: Philander von Sittewald (1601-1669), deutscher Schriftsteller

We live in a wonderful world that is full of beauty, charm and adventure. There is no end to the adventures we can have if only we seek them with our eyes open.
Jawaharial Nehru (1889-1964), indischer Politiker

Though we travel the world over to find the beautiful, we must carry it in us or we find it not.
Ralph Waldo Emerson (1803-1882), amerikanischer Philosoph und Schriftsteller

Für Naturen wie die meine ist eine Reise unschätzbar: sie belebt, berichtigt, belehrt und bildet.
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832), deutscher Schriftsteller und Dichter

Was gibt es in der Geschichte der Menschheit Schöneres, als die Entdeckungen! Zum ersten Male den Atlantik überqueren mit Christoph Columbus, den Pazifik mit Magellan, die Polarmeere mit Parry, Franklin, Dumont d' Urville und all den anderen, welch ein Traum! Ich kann kein Boot sehen, kein Kriegsschiff, keinen Frachtdampfer und keinen Fischerkahn, ohne daß der Wunsch in mir übermächtig wird, an Bord zu gehen.
Jules Verne (1828-1905), französischer Schriftsteller

Zum Reisen gehört Geduld, Mut, Humor und dass man sich durch kleine widrige Zufälle nicht niederschlagen lasse.
Adolph Freiherr von Knigge (1752-1796), deutscher Schriftsteller und Satiriker

Eine Reise von 1000 Meilen beginnt mit dem ersten Schritt.
Lao Tse (6. Jhd. vor Christus), chinesischer Philosoph

There is no moment of delight in any pilgrimage like the beginning of it.
Charles Dudley Warner (1829-1900), amerikanischer Schriftsteller

Wer von Anfang an genau weiß, wohin sein Weg führt, wird es nie weit bringen.
Napoléon Bonaparte (1769-1821), französischer General und Kaiser

Do not follow where the path may lead. Go instead where there is no path and leave a trail.
Ralph Waldo Emerson (1803-1882), amerikanischer Philosoph und Schriftsteller

Die besten Entdeckungsreisen macht man, indem man die Welt mit anderen Augen betrachtet.
Marcel Proust (1871-1922), französischer Schriftsteller

Reisen veredelt wunderbar den Geist und räumt mit all unseren Vorurteilen auf.
Oscar Wilde (1854-1900), irischer Schriftsteller

Reisen ist tödlich für Vorurteile und Engstirnigkeit.
Mark Twain (1835–1910), amerikanischer Schriftsteller

Reisen und Ortswechsel verleihen dem Geist neue Kraft.
Seneca (1-65), römischer Philosoph, Dramatiker, Naturforscher und Staatsmann

Das Leben wird nicht gemessen an der Zahl der Atemzüge, sondern an den Orten und Momenten, die uns den Atem rauben.
Unbekannte Quelle

Reisen durch ein unbekanntes Land ist wie lieben: Man muss den Mut haben alles hinter sich zu lassen, ohne zu wissen was vor einem liegt.
Unbekannte Quelle

I have found out that there ain't no surer way to find out whether you like people or hate them than to travel with them.
Mark Twain (1835–1910), amerikanischer Schriftsteller

Never go on a trip with anyone you do not love.
Ernest Hemingway (1899-1961), amerikanischer Schriftsteller und Nobelpreisträger

Journeys end in lovers meeting.
William Shakespeare (1564-1616), Britischer Poet, Dramatiker & Schauspieler

Wandering re-establishes the original harmony which once existed between man and the universe.
Anatole France (1844-1921), französischer Schriftsteller und Nobelpreisträger

Not all those who wander are lost.
J. R. R. Tolkien (1892-1973), britischer Schriftsteller und Philologe

Travelling is a brutality. It forces you to trust strangers and to lose sight of all that familiar comfort of home and friends. You are constantly off balance. Nothing is yours except the essential things – air, sleep, dreams, the sea, the sky – all things tending towards the eternal or what we imagine of it.
Cesare Pavese (1908-1950), italienischer Schriftsteller

In the journey of life, as in a railway journey, the lesser the luggage one carries, the greater the comfort.
Sai Baba (1926), indischer Avatar

He who would travel happily must travel light.
Antoine de Saint-Exupery (1900-1944), französischer Schriftsteller und Flieger

Alle Reisen haben eine heimliche Bestimmung, die der Reisende nicht ahnt.
Martin Buber (1878–1965), österreichischer Philosoph und Religionswissenschaftler

Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben.
Kurt Tucholsky (1890–1935), deutscher Schriftsteller

Wer die Abenteuerlichkeit des Reisens ins Blut bekommt, wird dieses Abenteuerlichkeit nicht wieder los.
Bruno Hans Bürgel (1875-1948), deutscher Astronom und Schriftsteller

Nur unterwegs erfährt man das Gefühl märchenhafter Verwunschenheit.
Erich Kästner (1899-1974), deutscher Schriftsteller

Reisen sollte nur ein Mensch, der sich ständig überraschen lassen will.
Oskar Maria Graf (1894-1967), deutscher Schriftsteller

Das wichtigste Stück des Reisegepäcks ist und bleibt ein fröhliches Herz.
Unbekannte Quelle

Eine Reise ist ein vortreffliches Heilmittel für verworrene Zustände.
Franz Grillparzer (1791–1872), österreichischer Schriftsteller

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen. Drum nähme ich den Stock und Hut und tät das Reisen wählen.
Matthias Claudius (1740-1815), deutscher Dichter und Journalist

Die Erfahrung, dass wir eines reinen Enthusiasmus fähig sind: dies ist der eigentlichste Gewinn der Reisen.
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832), deutscher Dichter

Das Reisen dient in jüngeren Jahren der Erziehung, in reiferen der Erfahrung.
Francis Bacon (1561-1626), englischer Philosoph

Travel makes a wise man better, and a fool worse.
Thomas Fuller (1608-1661), englischer Historiker

Wer an der Küste bleibt, kann keine neuen Ozeane entdecken.
Fernando Magellan (1480-1521), portugiesischer Entdecker und Weltumsegler

Nur wer sich auf den Weg macht, wird neues Land entdecken!
Hugo von Hofmannsthal (1874-1929), österreichischer Schriftsteller und Lyriker

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche nie die Welt angeschaut haben.
Alexander von Humboldt (1769-1859), deutscher Naturforscher und Humanist

Wie es Leute gibt, die Bücher wirklich studieren, und andere, die sie nur durchblättern, gibt es Reisende, die es mit den Länder ebenso machen: Sie studieren sie nicht, sondern blättern sie nur durch.
Ferdinando Galiani (1728-1787), italienischer Schriftsteller, Diplomat und Ökonom

Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele:
Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur,
Darum, Mensch, sei zeitig weise!
Höchste Zeit ist's! Reise, reise!

Wilhelm Busch (1832-1908), deutscher humoristischer Dichter

I love to travel, but hate to arrive.
Albert Einstein (1879-1955), deutscher theoretischer Physiker und Nobelpreisträger

Discovery consists in seeing what everyone has seen and thinking what no one has thought.
Albert Szent Györgyi (1893-1986), ungarischer Biochemiker und Nobelpreisträger

We wander for distraction, but we travel for fulfillment.
Hilaire Belloc (1870-1953), britischer Schriftsteller

 Froh schlägt das Herz im Reisekittel
Vorausgesetzt, man hat die Mittel.
Wilhelm Busch (1832-1908), deutscher humoristischer Dichter

Remember that happiness is a way of travel – not a destination.
Roy M. Goodman (1930), amerikanischer Politiker

All the pathos and irony of leaving one’s youth behind is thus implicit in every joyous moment of travel: one knows that the first joy can never be recovered, and the wise traveler learns not to repeat successes but tries new places all the time.
Paul Fussell (1924), amerikanischer Kulturhistoriker und Literaturprofessor

Travel does what good novelists also do to the life of everyday, placing it like a picture in a frame or a gem in its setting, so that the intrinsic qualities are made more clear. Travel does this with the very stuff that everyday life is made of, giving to it the sharp contour and meaning of art.
Freya Stark (1893-1983), englische Forschungsreisende und Reiseschriftstellerin.

A traveler without observation is a bird without wings.
Moslih Eddin Saadi (1190-1283 oder 1291), persischer Dichter und Mystiker

Heroes take journeys confront dragons and discover the treasure of their true selves.
Carol Pearson (1939), amerikanische Dichterin

I soon realized that no journey carries one far unless, as it extends into the world around us, it goes an equal distance into the world within.
Lillian Smith (1897-1966), amerikanische Schriftstellerin

Der kürzeste Weg zu sich selbst führt rund um die Welt.
Hermann Graf-Keyserling (1880-1946), baltendeutscher Philosoph

Bevor wir die Reise um die Welt beginnen, sollten wir die Reise um uns selbst beendigen.
Denis Diderot (1713-1784), französischer Schriftsteller

The wise man travels to discover himself.
James Russell Lowell (1819-1891), amerikanischer Dichter und Diplomat

Reisen sind das beste Mittel zur Selbstbildung.
Karl Julius Weber (1767-1832), deutscher Schriftsteller und Satiriker

Der Mensch bereist die Welt auf der Suche nach dem, was ihm fehlt. Und er kehrt nach Hause zurück, um es zu finden.
George Moore (1852-1933), irischer Schriftsteller und Kunstkritiker

In guter Gesellschaft ist keine Strasse lang.
Türkisches Sprichwort

Wohin Du blickst, dorthin wirst Du auch fliegen.
Thailändisches Sprichwort

Um fliegen zu können, muss man nicht nur Flügel haben, sondern sie auch schwingen.
Burmesisches Sprichwort

Twenty years from now you will be more disappointed by the things that you didn't do than by the ones you did do. So throw off the bowlines. Sail away from the safe harbor. Catch the trade winds in your sails. Explore. Dream. Discover.
Mark Twain (1835–1910), amerikanischer Schriftsteller

We must sail sometimes with the wind and sometimes against it-but we must sail, and not drift, nor lie at anchor.
Oliver Wendell Holmes (1809-1894), englischer Arzt und Schriftsteller

He that will not sail till all dangers are over must never put to sea.
Thomas Fuller (1608-1661), englischer Historiker

Manche Menschen reisen hauptsächlich in den Urlaub, um Ansichtskarten zu kaufen, obwohl es doch vernünftiger wäre, sich diese Karten kommen zu lassen.
Robert Musil (1880-1942), österreichischer Schriftsteller und Theaterkritiker

Wie Blinde zu gut Sehenden, so verhalten sich die, die nie eine Reise gemacht haben, zu Vielgereisten.
Philo von Alexandria (20BC-50AD), jüdischer Religionsphilosoph

Travel has a way of stretching the mind. The stretch comes not from travel's immediate rewards the inevitable myriad new sights smells and sounds but with experiencing firsthand how others do differently what we believed to be the right and only way.
Ralph Crawshaw (1921), amerikanischer Arzt

Certainly, travel is more than the seeing of sights; it is a change that goes on, deep and permanent, in the ideas of living.
Miriam Beard (1901), amerikanische Schriftstellerin

Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon.
Aurelius Augustinus (354-430), römischer Theologe

Wenn ein Reisender nach Hause zurückkehrt, soll er nicht die Bräuche seiner Heimat eintauschen gegen die des fremden Landes. Nur einige Blumen, von dem, was er in der Ferne gelernt hat, soll er in die Gewohnheiten seines eigenen Landes einpflanzen.
Francis Bacon (1561-1626), englischer Philosoph

Wer einem Fremdling nicht sich freundlich mag erweisen; der war wohl selber nie im fremden Land auf Reisen.
Friedrich Rückert (1788-1866), deutscher Dichter und Übersetzer

Ein Gast vergisst niemals den Gastgeber der ihn freundlich empfangen und aufgenommen hat.
Homer (8. Jhd. vor Christus), griechischer Dichter

Benimm dich in einem fremden Land wie in einer fremden Wohnung.
Französisches Sprichwort

Eine Reise ist wie ein Trunk aus der Quelle des Lebens.
Friedrich Hebbel (1813-1863), deutscher Schriftsteller

Ein Leben ohne Freude ist wie eine weite Reise ohne Gasthaus.
Demokrit (460 v.Chr.-371 v. Chr.), griechischer Naturphilosoph

Trinkt, o Augen, was die Wimper hält, von dem goldenen Überfluß der Welt.
Gottfried Keller (1819-1890), Schweizer Dichter und Politiker

Die Welt gehört dem, der sie genießt.
Giacomo Leopardi (1798-1837), italienischer Dichter

Auf Reisen gleichen wir einem Film, der belichtet wird. Entwickeln wird ihn die Erinnerung.
Max Frisch (1911-1991), Schweizer Schriftsteller und Architekt

Allem Anschein nach gibt es im Gehirn eine ganz spezielle Zone, die man poetisches Gedächnis nennen könnte, und die aufzeichnet, was unser Leben schön macht.
Milan Kundera (1929), tschechischer Schriftsteller

Vom Verhalten jedes Einzelnen hängt das Schicksal der ganzen Gruppe ab.
Alexander der Grosse, (356-323 vor Christus), mazedonischer König und Welteroberer

Wenn du schnell gehen willst, dann gehe alleine. Wenn du weit gehen willst, dann mußt du mit anderen zusammen gehen.
Unbekannte Quelle (aus Afrika)

To my mind, the greatest reward and luxury of travel is to be able to experience everyday things as if for the first time, to be in a position in which almost nothing is so familiar that it is taken for granted.
Bill Bryson (1951), amerikanischer Schriftsteller

Ein Mensch, zu reisen um halb zehn, beschließt, um sechs Uhr aufzustehen, damit er sich nicht hetzen muss; Gemütlichkeit ist ihm Genuss! Er blödelt hier, er trödelt dort er braucht ja lange noch nicht fort'. Er trinkt Kaffee und liest in Ruh' sein Blättchen er hat Zeit dazu! Zeit? Höchste Zeit, dass er sich schleune; denn plötzlich sieht er, fast ist's neune! Doch wie er sich auch jetzt noch tummelt, zu spät: er hat den Zug verbummelt! Ein andrer Mensch, der leider glatt die Aufstehfrist verschlafen hat, wacht auf, sieht auf den ersten Blick das äußerst drohende Geschick, reißt sich zusammen, und geschwind braust auf die Bahn er, wie der Wind, erwischt den Zug, wenn auch nur knapp, und fährt, ein Sieger, glücklich ab. Wir hoffen, dass Ihr selbst es wisst, dass dies ein Lebens-Gleichnis ist.
Eugen Roth (1895-1976), deutscher Dichter und Lyriker

Liebst Du Dein Kind, so schicke es auf Reisen.
Indisches Sprichwort

Ach, wo sind sie, die Flaneure von einst? Wo sind sie, die faulen Burschen der Volkslieder, diese Vagabunden, die gemächlich von einer Mühle zur anderen zogen und unter freiem Himmel schliefen? Sind sie mit den Feldwegen, den Wiesen und den Lichtungen, mit der Natur verschwunden? Ein tschechisches Sprichwort beschreibt ihren süßen Müßiggang mit einer Metapher: sie schauen dem lieben Gott ins Fenster. Wer dem lieben Gott ins Fenster schaut, langweilt sich nicht; er ist glücklich.
Milan Kundera (1929), tschechischer Schriftsteller

Es gibt nur zwei Weisen die Welt zu betrachten: Entweder man glaubt, dass nichts auf der Welt ein Wunder sei, oder aber, dass es nichts als Wunder gibt.
Albert Einstein (1879-1955), deutscher theoretischer Physiker und Nobelpreisträger

Wer sein Haus verlässt, und nach Wissen sucht, der wandert auf Gottes Pfaden, und wer reist, um Wissen zu finden, dem wird Gott das Paradies zeigen.
Aus dem Koran

Viele Fächer werden an unseren Schulen gelehrt. Aber eines der wichtigsten fehlt: die Reisekunde. Denn das intelligente Reisen, das Verständnis fremder Länder und Völker will gelernt sein.
John Steinbeck (1902-1968), amerikanischer Schriftsteller