Guatemala • Honduras • Nicaragua: Weitgehend unentdeckte Kultur- und Naturschätze in drei einzigartigen Ländern - Märkte, Maya und Vulkane

Erleben Sie auf dieser abwechslungsreichen Reise die Höhepunkte Guatemalas, Honduras und Nicaraguas. Spannende Kontraste aus kolonialem Charme, üppig-grünem Dschungel, Maya-Stätten und bunten Märkten erwarten Sie – tauchen Sie ein!

Reisenummer 50311



Guatemala • Honduras • Nicaragua: Weitgehend unentdeckte Kultur- und Naturschätze in drei einzigartigen Ländern - Märkte, Maya und Vulkane

Entdecken Sie auf dieser spannenden und abwechslungsreichen Erlebnisreise drei charakterstarke Länder. Einheimische, die ihre Kultur lieben und leben. Kolonialstädte, die mit malerischen Gassen zum Verweilen einladen. Bezaubernde Natur, die mit tosenden Wasserfällen, verwunschenen Maya-Stätten und romantischen Seen zu überzeugen weiß. Lassen Sie sich vom bunten Mix von Guatemala, Honduras und Nicaragua begeistern.

Versteckte Schätze in Guatemala und Honduras entdecken

In Guatemala warten der farbenfrohe Hochlandmarkt von Chichicastenango, der Atitlan-See und die charmante Kolonialstadt Antigua mit ihren zahlreichen Kirchen und authentischen Straßenzügen auf Sie. In Honduras wandeln Sie in der berühmten Ausgrabungsstätte von Copan auf den Spuren der Maya: Die einzigartige Hieroglyphentreppe mit ihren mehr als 2500 Symbolen ist weltweit einmalig und bietet Ihnen einen unglaublichen Einblick in die Blütezeit dieser Hochkultur. Die Naturschönheiten des Landes genießen Sie in vollen Zügen rund um den Yojoa-See und an zwei herrlich entspannten Tagen mit Wanderungen und Tierbeobachtungen im Regenwald des Cerro Azul Meambar Nationalparks.

Nicaragua – Kultur pur abseits der Touristenpfade

Mit einem Abstecher nach Nicaragua runden Sie Ihre Entdeckungsreise jenseits der touristischen Landkarte ab. Eine spannende Symbiose aus Natur- und Kulturerlebnissen erwartet Sie hier. Der spektakuläre Somoto-Canyon, erst 2004 entdeckt, und die allgegenwärtigen Vulkane stehen im Kontrast zu den wunderschönen Kolonialstädten Leon und Granada, die Sie mit einem typischen Straßenbild aus Pferdekutschen, bunten Marktständen und kolonialer Architektur empfangen. Den krönenden Abschluss der Reise genießen Sie vom Aussichtspunkt des Vulkan-Masaya-Nationalparks, der Ihnen einen atemberaubenden Blick in den aktiven Krater, den Managua-See und Managua offenbart.

Höhepunkte

  • Packende Erlebnisreise durch drei Länder Zentralamerikas
  • Atitlan-See – „Der schönste See der Welt“
  • Antigua (UNESCO) die ehemalige Kolonialhauptstadt
  • Hochkultur in den Maya-Ruinen von Copan (UNESCO)
  • Natur pur am Yojoa-See und im Azul-Meambar Nationalpark
  • Koloniales Kleinod Suchitoto am idyllischen Suchitlan-See
MAP Karte Guatemala • Honduras • Nicaragua: Weitgehend unentdeckte Kultur- und Naturschätze in drei einzigartigen Ländern - Märkte, Maya und Vulkane

Reiseverlauf

1. Tag : Individuelle Anreise

Ankunft in Guatemala-Stadt und Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel.

Unser Tipp: Besuchen Sie vor Start der Gruppenreise die berühmte Maya-Stätte von Tikal.


Flug ab: FRA Flug bis: GUA

Kathedrale Metropolitana in Guatemala-Stadt © Diamir

2. Tag : Guatemala-Stadt – Chichicastenango – Atitlan-See

Am frühen Morgen fahren Sie entlang reich bewirtschafteter Felder ins Hochland nach Chichicastenango. Sie besuchen den farbenprächtigen Indiomarkt – verschiedenfarbige Textilien, geschnitzte Holzmasken, Früchte, Gemüse, Fleisch können bestaunt werden. In der Kirche Santo Tomas können Sie im Anschluss die Verschmelzung von christlichem und Mayaglauben sehen. Weiterfahrt zum Atitlan-See, dem schönsten See der Welt, wie schon der Schriftsteller Aldous Huxley treffend feststellte. Übernachtung im Hotel in Panajachel am See.


Mahlzeiten: 1×F

Auf dem berühmten Markt in Chichicastenango © Diamir

3. Tag : Atitlan-See – Antigua

Eine Bootsfahrt bringt Sie zum Tzutuhildorf Santiago de Atitlan, wo Sie in das Treiben auf dem farbenfrohen, indigenen Markt eintauchen. In Santiago werden noch viele der alten Maya-Riten gepflegt. Am Nachmittag bringt Sie ein Boot zurück nach Panajachel, von wo aus Sie in das koloniale Kleinod Antigua weiterfahren. Übernachtung im Hotel.


Mahlzeiten: 1×F

Antigua © Diamir

4. Tag : Stadtbesichtigung Antigua

Der heutige Tag steht im Zeichen Antiguas. Die ehemalige Hauptstadt mit ihren unzähligen Ruinen wurde 1979 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Sie besuchen das Kloster Capuchinas, die Kathedrale, die Kirchen San Francisco und La Merced, den Hauptplatz und einiges mehr. Der Nachmittag steht Ihnen für eigene Erkundungen und den Einkauf von typischen Souvenirs zur Verfügung. Übernachtung wie am Vortag.


Mahlzeiten: 1×F

Das berühmte Kloster La Merced in Antigua, Guatemala © Diamir

5. Tag : Antigua – Copan

Auf einer langen, aber abwechslungsreichen Fahrt (ca. 5h) erreichen Sie am frühen Nachmittag die Grenze zu Honduras. Nach der Ankunft bleibt Ihnen genügend Zeit für einen Spaziergang durch das malerische Städtchen Copan Ruinas. Übernachtung im Hotel.


Mahlzeiten: 1×F

Copan © Diamir

6. Tag : Archäologischer Park von Copan

Am Morgen besuchen Sie den archäologischen Park von Copan (UNESCO-Weltkulturerbe), auf dessen Gelände sich die berühmten Ruinen und Stelen befinden. Eine der Besonderheiten von Copan ist die berühmte und einzigartige Hieroglyphentreppe mit ihren mehr als 2500 Symbolen. Es handelt sich hier um die größte in Stein gehauene Überlieferung der Maya. Übernachtung wie am Vortag.


Mahlzeiten: 1×F

Copan Treppe © Diamir

7. Tag : Copan – Yojoa-See – Wasserfall Pulhapanzak – Azul Meambar NP

Heute fahren Sie zum größten Binnensee in Honduras, dem Lago de Yojoa. Auf dem Weg halten Sie am typischen Markt von Guamilito, wo Sie die frisch zubereiteten Tortillas probieren sollten. Vor dem Bezug Ihrer schönen Lodge im Azul Meambar NP besuchen Sie den imposanten Wasserfall Pulhapanzak. Tosend stürzt er ca. 40 m in die Tiefe und bietet mit seiner schimmernden Kaskade ein spektakuläres Naturschauspiel. Übernachtung im Hotel.


Mahlzeiten: 1×F

Wasserfall Pulhapanzak, Honduras © Diamir

8. Tag : Ein Tag im Azul-Meambar NP

Der ganze Tag steht Ihnen für Entdeckungen im abwechslungsreichen Nationalpark zur Verfügung. Auf gut ausgebauten Pfaden unternehmen Sie, je nach Lust und Kondition, Wanderungen bis hinauf in die Nebelwaldzone. Es bieten sich atemberaubende Ausblicke in die umliegenden, zum Teil unberührten Bergregenwälder und den naheliegenden Yojoa-See. Am Nachmittag wandern Sie zu einem weiteren idyllischen Wasserfall, der Sie zu einem erfrischenden Bad einlädt. Übernachtung wie am Vortag.


Mahlzeiten: 1×F

Cerro Azul Meamber NP © Diamir

9. Tag : Azul Meambar NP – Comayagua – Tegucigalpa – Danli

Ihre heutige Etappe führt Sie in den Süden von Honduras. Unterwegs besichtigen Sie die im 16. Jahrhundert gegründete Kolonial- und ehemalige Hauptstadt Comayagua, deren historisches Zentrum zu einem Besuch einlädt. Wichtigste Sehenswürdigkeit ist die Kathedrale mit einer Uhr aus dem Jahr 1.100, welche eine der ältesten Uhren in Amerika ist. Dann geht Ihre Reise weiter in die aktuelle Hauptstadt Tegucigalpa. Nach einem kurzem Stadtrundgang fahren Sie weiter. Am Abend Ankunft in Danli. Übernachtung im Hotel.


Mahlzeiten: 1×F

Kirche in Comayagua in Honduras © Diamir

10. Tag : Danli – Esteli

Weiterfahrt zur im nördlichen Hochland Nicaraguas gelegenen Stadt Estelí, in deren Umgebung u. a. Tabak bestens gedeiht. Auf dem Weg dorthin machen Sie einen Abstecher zum erst 2004 von tschechischen Geologen entdeckten Somoto Canyon. Aufgrund seiner beeindruckenden Gesteinsformationen und seiner landschaftlichen Schönheit wurde er zum Nationalpark erklärt. Eine Übernachtung in Esteli.


Mahlzeiten: 1×F

Sonnenuntergang vom Autodach aus © Diamir

11. Tag : Esteli – León

Der Vulkancordillere Los Maribios folgend, erreichen Sie um die Mittagszeit León, die ehemalige Hauptstadt von Nicaragua. Stadtrundgang durch die koloniale Altstadt, auf dem es u. a. die größte Kathedrale Zentralamerikas (UNESCO Weltkulturerbe) zu bestaunen gibt. Übernachtung in León.


Mahlzeiten: 1×F

Kathedrale von Leon bei Nacht  © Diamir

12. Tag : León – Managua – Granada

Nach dem Frühstück geht es entlang des Managuasees in die heutige Hauptstadt Managua, der Sie einen Besuch widmen. Anschließend Weiterfahrt nach Granada und 2 Übernachtungen in der schönen Kolonialstadt. Übernachtung im Hotel.


Mahlzeiten: 1×F

NIC_2016_1GRI_Managuasee_Vulkan_Momotombo_Momotombito.jpg © Diamir

13. Tag : Granada – Vulkan Masaya

Der Ort bietet viel Sehenswertes aus Kolonialzeiten und gilt als eine der schönsten zentralamerikanischen Städte. Am Nachmittag geht die Fahrt zum Aussichtspunkt des Vulkan Masaya Nationalparks. Sie genießen einen atemberaubenden Blick auf die Lagune von Apoyo, den Nicaraguasee und Granada.


Mahlzeiten: 1×F

Vulkan Masaya  © Diamir

14. Tag : Granada – Managua

Transfer zum Flughafen. Mit vielen Eindrücken verlassen Sie Zentralamerika oder beginnen Ihr individuelles Verlängerungsprogramm.


Mahlzeiten: 1×F Flug ab: SAL Flug bis: FRA

Nationalpalast von Managua  © Diamir

Leistungen

  • Deutsch sprechende Reiseleitung 2.-13. Tag
  • alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • alle Bootsfahrten laut Programm
  • alle Nationalparkgebühren und Eintritte laut Programm
  • Landkarte
  • 12 Ü: Hotel im DZ
  • 1 Ü: Lodge
  • Mahlzeiten: 13×F

Nicht enthaltene Leistungen

An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Flughafen- und Grenzgebühren in den Reiseländern (ca. 50 US$); optionale Ausflüge und Aktivitäten; Trinkgelder; Persönliches

Schwierigkeit: 1

Reisedauer: 14 Tage

Teilnehmerzahl: Mindestteilnehmer: 2 Maximalteilnehmer: 12

Mindestteilnehmerzahl: 2, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Diese Reise ist eine Zubuchertour (deutschsprachige Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

Zuschläge

  • Internationale Flüge ab EUR 990

Hinweise

Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

Veranstalter: Diamir Erlebnisreisen GmbH, Loschwitzer Str. 58, 01309 Dresden


Termine

Märkte, Maya und Vulkane

Einzelzimmerzuschlag € 2760

04.01.2020Samstag, 4. Januar 2020 - Freitag, 17. Januar 2020
14 Tage / 13 Nächte

2350.00 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 2760

15.02.2020Samstag, 15. Februar 2020 - Freitag, 28. Februar 2020
14 Tage / 13 Nächte

2350.00 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 2760

14.03.2020Samstag, 14. März 2020 - Freitag, 27. März 2020
14 Tage / 13 Nächte

2350.00 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 2760

18.04.2020Samstag, 18. April 2020 - Freitag, 1. Mai 2020
14 Tage / 13 Nächte

2350.00 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 2760

16.05.2020Samstag, 16. Mai 2020 - Freitag, 29. Mai 2020
14 Tage / 13 Nächte

2350.00 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 2760

11.07.2020Samstag, 11. Juli 2020 - Freitag, 24. Juli 2020
14 Tage / 13 Nächte

2350.00 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 2760

08.08.2020Samstag, 8. August 2020 - Freitag, 21. August 2020
14 Tage / 13 Nächte

2350.00 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 2760

17.10.2020Samstag, 17. Oktober 2020 - Freitag, 30. Oktober 2020
14 Tage / 13 Nächte

2350.00 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 2760

14.11.2020Samstag, 14. November 2020 - Freitag, 27. November 2020
14 Tage / 13 Nächte

2350.00 EUR